• 30 Jahre!

    WINTER sport-tuning Handels GmbH, Fa. für sportliches Kfz.-Zubehör Siedlungsstr. 13, D-85659 Forstern Für mehr Leistung und weniger Verbrauch! Email: info@wintertuning.de

  • Wir verwenden keine Zusatzboxen, nur Software!

    Daneben sind natürlich auch weiterhin die eingangs erwähnten Auspuffanlagen und Fahrwerke sowie Nockenwellen und Sport-Luftfilter bei der Winter sport-tuning GmbH erhältlich. Auch Kunststoffteile aus GfK oder Carbon kann man ordern. Sogar Kindersitze die im ADAC Testsieger wurden, gibt es! Email: info@wintertuning.de.

  • Immer für neue Hard- und Software Entwicklung!

    Da die Entwicklung elektronischer Steuergeräte immer weiter voranschreitet, müssen wir uns natürlich auch darauf einstellen, so investieren wir immer für neue Hard- und Software Entwicklung! Email: info@wintertuning.de

  • Tuning-Erfahrung seit 30 Jahren!

    Die Fa. WINTER sport-tuning wurde am 01. Juni 1987 gegründet und ist seither im Tuningsektor mit immer Neuentwicklungen nicht mehr weg zudenken! Email: info@wintertuning.de

  • Leistungsgesteigerten Software „Chips“

    1989 wurde mit dem Programmieren von elektronischen Steuergeräten begonnen, worauf man sich nun, der großen Nachfrage gehorchend, spezialisiert hat. Jetzt werden neben zahlreichen Automarken auch Motorrädern wie Ducati und BMW, sowie LKWs und Boote die leistungsgesteigerten „Chips“ implantiert. Vielen Kunden ist die damit verbundene Verbrauchssenkung am wichtigsten. Email: info@wintertuning.de

...WINTER sport-tuning GmbH...

Mehr Leistung und weniger Verbrauch! (Internetseiten, wegen PHP-Umstellung des Provider gerade im Neuaufbau! Kann ggf noch verzerrt sein. Bei Fragen einfach Email info@wintertuning.de senden.)

car-style

Hier unseser enen Angebote Licht- und Verdeckmodule für Audi, BMW Crysler Mercedes und Opel: e83_ml-k_winter

 

 

Audi A3 Cabrio AIO-Modul (ab Modelljahr 2008) Artikelnummer 01011

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

organg wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

Optional können die Warnblinker für die Zeit der Verdeckfernbedienung aktiviert werden.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 55

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 35 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 35, 45 und 55 km/h gewählt werden.

Hauptschalter:

Bei Bedarf kann das AIO-Modul vom User komplett deaktiviert werden, sodass es auch für Diagnosegeräte

unsichtbar ist.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Audi A3 AIO-Modul

und Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Audi A4 Cabrio AIO-Modul (B6 / B7) Artikelnummer 01021

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Durch viermaliges Drücken auf "Entriegeln" werden sowohl das Verdeck, als auch die Fenster geöffnet.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

Optional können die Warnblinker für die Zeit der Verdeckfernbedienung aktiviert werden.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 55

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 35 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 35, 45 und 55 km/h gewählt werden.

Hauptschalter:

Bei Bedarf kann das AIO-Modul vom User komplett deaktiviert werden, sodass es auch für Diagnosegeräte

unsichtbar ist.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Audi A4 AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Audi TT Roadster AIO-Modul (8J, ab Modelljahr 2007) Artikelnummer 01031

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Fensterfernbedienung*

Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/hWarnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung - bis einschließlich

Modelljahr 2009

Hauptschalter

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden.Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Durch viermaliges Drücken auf "Entriegeln" werden sowohl das Verdeck, als auch die Fenster geöffnet.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

Optional können die Warnblinker für die Zeit der Verdeckfernbedienung aktiviert werden.

Fensterfernbedienung*:

Durch diese Funktion ist es möglich, die Fenster durch zweimaliges Drücken auf "Entriegeln" oder "Verriegeln"

zu betätigen.

* Für Fahrzeuge ab dem Facelift, Bj. 2009

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 65

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 55 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 55, 60 und 65 km/h gewählt werden.

Hauptschalter:

Bei Bedarf kann das AIO-Modul vom User komplett deaktiviert werden, sodass es auch für Diagnosegeräte

unsichtbar ist.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Audi TT AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten: Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW 5er (E39) Multi Light / ABC-Modul Artikelnummer 02013

Kombiniertes Multi Light- und Advanced Bordcomputer Modul für BMW 5er (E39), ab Facelift-Modell, Baujahr 09 / 2000

Voraussetzung:

Voraussetzung für die Anzeige der Daten des Advanced Bordcomputers ist ein verbautes serienmäßiges BMW

Radio mit RDS-Funktion oder ein original BMW Navigationssystem und zudem ein "High Kombi", ein

Kombiinstrument mit breitem Display im unteren Bereich. Zudem wird ein Bordcomputer mit vorhandenem

"BC-Taster" benötigt.

Funktionen des Multi Light-Moduls:

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Abbiegelich

Tagfahrlicht

US-Blinker

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Nothaltfunktion

Automatisches Anklappen der Außenspiegel

Automatische Türentriegelung

Chirpansteuerung

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das

Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40 km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlicht, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblendlicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fenster- / Schiebedachfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster, bzw. das Schiebedach geöffnet oder geschlossen. Welche Fenster

und ob das Schiebedach hierbei angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothaltfunktion:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Automatisches Anklappen der Außenspiegel:

Bei elektrischen Außenspiegeln mit Anklappfunktion werden diese beim Verriegeln mit der Funkfernbedienung

angeklappt und beim Öffnen des Fahrzeuges wieder aufgeklappt.

Automatische Türentriegelung:

Ist Ihr Fahrzeug so programmiert, dass die Zentralverriegelung beim Anfahren automatisch verriegelt, entriegelt

das Modul diese beim Ausschalten der Zündung wieder.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen

gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.

Funktionen des Advanced Bordcomputers:

Funktionsweise:

Um den Advanced Bordcomputer zu aktivieren, muss der "BC-Taster" für eine Sekunde gehalten werden, sodass

im Display ein Starttext erscheint. Das nun aktivierte Modul kann nun mit dem "BC-Taster" durch alle

Anzeigewerte scrollen. Um das Modul wieder zu deaktivieren, muss der "BC-Taster" erneut für ca. eine Sekunde

gedrückt gehalten werden. Die Anzeige des Moduls erlischt daraufhin und der "BC-Taster" kann wieder zum

Scrollen im BMW-Menü verwendet werden. Die serienmäßige Funktion des "BC-Tasters" bleiben erhalten.

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Batteriespannung (Auflösung in 0,1 V-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Batt: 12.1V" 

Geschwindigkeitsanzeige (Auflösung in 2 km/h-Schritten; Anzeige wahlweise in km/h oder mp/h)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "V:60 km/h"

Motordrehzahl (Auflösung in 100/s-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: " RPM: 800"

Beschleunigung (Auflösung in 100mG/s-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: A: 200 mG"

Kühlwassertemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Water: 90°C"

Öltemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Oil: 80°C" - Voraussetzung ist ein verbauter Ölsensor !

Fahrstreckenzähler (Auflösung in 0,1km-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "KM:2,3 km"

Mit dieser Funktion werden die gefahrenen Kilometer gezählt. Mit dem Einstecken des

Zündschlüssels wird der Zähler auf 0 gesetzt und die letzte Etappe gespeichert. Über den

Wischerintervallschalter können die letzten vier Etappen abgerufen werden.

Fahrzeit (Auflösung in 1 Min-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Time: 12:10"

Beim Einstecken des Zündschlüssels wird die Fahrzeit automatisch auf 0 zurück gesetzt, sodass im

Display immer die aktuelle Fahrzeit angezeigt wird.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW 5er (E39) ABC-ML

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten: Versorgungsspannung: 8-18V DC. Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW 5er (E39) Multi Light Modul Artikelnummer 02014

Multi Light-Modul für BMW 5er (E39), ab Facelift-Modell, Baujahr 09 / 2000

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Abbiegelich

Abbiegelich

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

US-Blinker

US-Blinker

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Nothaltfunktion

Nothaltfunktion

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40

km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlich, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblenglicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fenster- / Schiebedachfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster, bzw. das Schiebedach geöffnet oder geschlossen. Welche Fenster

und ob das Schiebedach hierbei angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothaltfunktion:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch

alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zu

beachten.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW 5er (E39) Multi Light Modul

Modul BMW 5er (E39) Multi Light Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb. Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW 3er (E46) Cabrio AIO-Modul Artikelnummer 02021

AIO-Modul für BMW 3er (e46), Baujahr 2003 - 2007

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden.Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

Optional können die Warnblinker für die Zeit der Verdeckfernbedienung aktiviert werden.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 55

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 35 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 35, 45 und 55 km/h gewählt werden.

Sicherheitsblinken:

Während das durch die Funkfernbedienung betätigte Verdeck in Bewegung ist, kann optional das Warnblinklicht

hinzugeschaltet werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW 3er (e46) AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW 3er (E46) ABC / Multi Light-Modul

Artikelnummer 02024

Voraussetzung:

Voraussetzung für die Anzeige der Daten des Advanced Bordcomputers ist ein verbautes serienmäßiges BMW

Radio mit RDS-Funktion oder ein original BMW Navigationssystem und zudem ein "High Kombi", ein

Kombiinstrument mit breitem Display im unteren Bereich. Zudem wird ein Bordcomputer mit vorhandenem

"BC-Taster" benötigt.

Funktionen des Multi Light-Moduls:

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Abbiegelich

Abbiegelich

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

US-Blinker

US-Blinker

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Nothaltfunktion

Nothaltfunktion

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40

km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlicht, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblendlicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fenster- / Schiebedachfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster, bzw. das Schiebedach geöffnet oder geschlossen. Welche Fenster

und ob das Schiebedach hierbei angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothaltfunktion:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch

alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zu

beachten.

Funktionen des Advanced Bordcomputers:

Funktionsweise:

Um den Advanced Bordcomputer zu aktivieren, muss der "BC-Taster" für eine Sekunde gehalten werden, sodass

im Display ein Starttext erscheint. Das nun aktivierte Modul kann nun mit dem "BC-Taster" durch alle

Anzeigewerte scrollen. Um das Modul wieder zu deaktivieren, muss der "BC-Taster" erneut für ca. eine Sekunde

gedrückt gehalten werden. Die Anzeige des Moduls erlischt daraufhin und der "BC-Taster" kann wieder zum

Scrollen im BMW-Menü verwendet werden. Die serienmäßige Funktion des "BC-Tasters" bleiben erhalten.

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Batteriespannung (Auflösung in 0,1 V-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Batt: 12.1V"

Geschwindigkeitsanzeige (Auflösung in 2 km/h-Schritten; Anzeige wahlweise in km/h oder mp/h)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "V:60 km/h"

Motordrehzahl (Auflösung in 100/s-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: " RPM: 800"

Beschleunigung (Auflösung in 100mG/s-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: A: 200 mG"

Kühlwassertemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Water: 90°C"

Öltemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Oil: 80°C" - Voraussetzung ist ein verbauter Ölsensor !

Fahrstreckenzähler (Auflösung in 0,1km-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "KM:2,3 km"

Mit dieser Funktion werden die gefahrenen Kilometer gezählt. Mit dem Einstecken des Zündschlüssels

wird der Zähler auf 0 gesetzt und die letzte Etappe gespeichert. Über den Wischerintervallschalter

können die letzten vier Etappen abgerufen werden.

Fahrzeit (Auflösung in 1 Min-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Time: 12:10"

Beim Einstecken des Zündschlüssels wird die Fahrzeit automatisch auf 0 zurück gesetzt, sodass im

Display immer die aktuelle Fahrzeit angezeigt wird.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW 3er (E46) ABC-ML

Modul BMW 3er (E46) ABC-ML

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C,Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW 3er (E46) Multi Light Modul, Artikelnummer 02024

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Abbiegelicht

Abbiegelicht

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

US-Blinker

US-Blinker

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Notwarnblinken

Notwarnblinken

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Hauptschalter

Hauptschalter

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40

km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlich, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblenglicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fenster- / Schiebedachfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster, bzw. das Schiebedach geöffnet oder geschlossen. Welche Fenster

und ob das Schiebedach hierbei angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothwarnblinken:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es

können jedoch alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen

gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.

Hauptschalter:

Über das enthaltende Programmiermenü kann das Modul auch komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW 3er (E46) Multi Light Modul

Modul BMW 3er (E46) Multi Light Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA

Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW Z4 (E85) Cabrio AIO-Modul, Artikelnummer 02031

AIO-Modul für BMW Z4 (eE85), Baujahr 2002 - 2008

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden.Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

Optional können die Warnblinker für die Zeit der Verdeckfernbedienung aktiviert werden.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 55

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 35 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 35, 45 und 55 km/h gewählt werden.

Sicherheitsblinken:

Während das durch die Funkfernbedienung betätigte Verdeck in Bewegung ist, kann optional das Warnblinklicht

hinzugeschaltet werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW Z4 (E85) AIO-Modul

Modul BMW Z4 (E85) AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb,Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW Z4 (E85/E86) ABC / Multi Light-Modul, Artikelnummer 02033

Voraussetzung:

Voraussetzung für die Anzeige der Daten des Advanced Bordcomputers ist ein verbautes serienmäßiges BMW

Radio mit RDS-Funktion oder ein original BMW Navigationssystem und zudem ein "High Kombi". Zudem wird

ein Bordcomputer mit vorhandenem "BC-Taster" benötigt.

Funktionen des Multi Light-Moduls:

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Abbiegelich

Abbiegelich

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

US-Blinker

US-Blinker

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Nothaltfunktion

Nothaltfunktion

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40

km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlich, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblenglicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fenster- / Schiebedachfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster, bzw. das Schiebedach geöffnet oder geschlossen. Welche Fenster

und ob das Schiebedach hierbei angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothaltfunktion:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen

gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.

Funktionen des Advanced Bordcomputers:

Funktionsweise:

Um den Advanced Bordcomputer zu aktivieren, muss der "BC-Taster" für eine Sekunde gehalten werden, sodass

im Display ein Starttext erscheint. Das nun aktivierte Modul kann nun mit dem "BC-Taster" durch alle

Anzeigewerte scrollen. Um das Modul wieder zu deaktivieren, muss der "BC-Taster" erneut für ca. eine Sekunde

gedrückt gehalten werden. Die Anzeige des Moduls erlischt daraufhin und der "BC-Taster" kann wieder zum

Scrollen im BMW-Menü verwendet werden. Die serienmäßige Funktion des "BC-Tasters" bleiben erhalten.

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Batteriespannung (Auflösung in 0,1 V-Schritten)

Batteriespannung (Auflösung in 0,1 V-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Batt: 12.1V"

Geschwindigkeitsanzeige (Auflösung in 2 km/h-Schritten; Anzeige wahlweise in km/h oder mp/h)

Geschwindigkeitsanzeige (Auflösung in 2 km/h-Schritten; Anzeige wahlweise in km/h oder mp/h)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "V:60 km/h"

Motordrehzahl (Auflösung in 100/s-Schritten)

Motordrehzahl (Auflösung in 100/s-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: " RPM: 800"

Beschleunigung (Auflösung in 100mG/s-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: A: 200 mG"

Kühlwassertemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Kühlwassertemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Water: 90°C"

Öltemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Öltemperatur (Auflösung in 1°C-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Oil: 80°C" - Voraussetzung ist ein verbauter Ölsensor !

Fahrstreckenzähler (Auflösung in 0,1km-Schritten)

Fahrstreckenzähler (Auflösung in 0,1km-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "KM:2,3 km"

Mit dieser Funktion werden die gefahrenen Kilometer gezählt. Mit dem Einstecken des

Zündschlüssels wird der Zähler auf 0 gesetzt und die letzte Etappe gespeichert. Über den

Wischerintervallschalter können die letzten vier Etappen abgerufen werden.

Fahrzeit (Auflösung in 1 Min-Schritten)

Beispiel für eine Anzeige im Display: "Time: 12:10"

Beim Einstecken des Zündschlüssels wird die Fahrzeit automatisch auf 0 zurück gesetzt, sodass im

Display immer die aktuelle Fahrzeit angezeigt wird.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten.Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW Z4 (E85 / E86) ABC-ML

Modul BMW Z4 (E85 / E86) ABC-ML

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW Z4 (E85 / E86) Multi Light Modul, Artikelnummer 02034

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Abbiegelicht

Abbiegelicht

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

US-Blinker

US-Blinker

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fensterfernbedienung

Fensterfernbedienung

Notwarnblinken

Notwarnblinken

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Hauptschalter

Hauptschalter

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40

km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlich, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblenglicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fensterfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster geöffnet oder geschlossen. Ob nur eines odeer zwei Fenster

angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothwarnblinken:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch

alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zu

beachten.

Hauptschalter:

Über das enthaltende Programmiermenü kann das Modul auch komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW Z4 (E85 / E86) Multi Light Modul

Modul BMW Z4 (E85 / E86) Multi Light Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW 1er (E88) Cabrio AIO-Modul, Artikelnummer 02041

AIO-Modul für BMW 1er (e88), Baujahr 2003 - 2007

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 55 km/h

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

Warnblinkanlage während der Verdeckbetätigung per Funkfernbedienung

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden.Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

Optional können die Warnblinker für die Zeit der Verdeckfernbedienung aktiviert werden.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 55

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 35 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 35, 45 und 55 km/h gewählt werden.

Sicherheitsblinken:

Während das durch die Funkfernbedienung betätigte Verdeck in Bewegung ist, kann optional das Warnblinklicht

hinzugeschaltet werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW 1er (E88) AIO-Modul

Modul BMW 1er (E88) AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

BMW X3 (E83) Multi Light Modul, Artikelnummer 02054

Multi Light-Modul für BMW X3 (E83), alle Baujahre

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Abbiegelicht

Abbiegelicht

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

US-Blinker

US-Blinker

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Fenster / Schiebedachfernbedienung

Notwarnblinken

Notwarnblinken

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Hauptschalter

Hauptschalter

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Abbiegelicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 40

km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Abblendlicht, die Blinker (US-Beleuchtung) und die

Rücklichter, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblenglicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker und das Rücklicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die Programmierung

der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das

Rücklicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Fenster- / Schiebedachfernbedienung:

Durch das zweimalige Drücken der "Öffnen", bzw. "Schließen"-Taste auf der originalen

Schlüsselfernbedienung, werden die Fenster, bzw. das Schiebedach geöffnet oder geschlossen. Welche Fenster

und ob das Schiebedach hierbei angesteuert wird, können Sie selbst über ein Programmiermenü entscheiden.

Nothwarnblinken:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch

alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zu

beachten.

Hauptschalter:

Über das enthaltende Programmiermenü kann das Modul auch komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul BMW X3 (E83) Multi Light Modul

Modul BMW X3 (E83) Multi Light Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Chrysler Crossfire Multi Light Modul, Artikelnummer 03014

Multi Light-Modul für Chrysler Crossfire, alle Baujahre

Das Multi Light Modul kann auch zusammen mit folgenden Modulen verbaut werden:

Kombi-Verdeckkomfortmodul

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht (Nebelscheinwerfer)

automatisch aktiviert.

Wenn das Abblenglicht aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion (Nebelscheinwerfer) für eine wählbare Zeit aktiviert. Die

Programmierung der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung

(Nebelscheinwerfer) aktiviert und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum den Weg zum Fahrzeug. Die

Programmierung der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung

(Nebelscheinwerfer) aktiviert und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum den Weg zum Fahrzeug. Die

Programmierung der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt ein Signalgeber bei. Es können jedoch

auch alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zu

beachten.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SLK (R170) Multi Light Modul

Modul Mercedes SLK (R170) Multi Light Modul

Chirp-Sirene

Chirp-Sirene

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Chrysler Crossfire Kombi-Modul, Artikelnummer 03016

Kombi-Modul für Chrysler Crossfire Cabrio

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden.Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Chrysler Crossfire AIO-Modul

Modul Chrysler Crossfire AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterial

sehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

sehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Mercedes SLK (R170) AIO-Modul, Artikelnummer 04011

AIO-Modul für Mercedes SLK R170, Baujahr 1996 - 2004 (Voraussetzung ist eine Funkfernbedienung - zwei

Tasten auf dem Schlüsselgehäuse )

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Fensterfernbedienung

Fensterfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

Während das Verdeck in Bewegung ist, können Sie einsteigen, den Motor starten und losfahren.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Wenn gewünscht, ist hier die Progammierung einer gewünschten maximalen Geschwindigkeit

gegen einen Aufpreis von 10,-€ möglich.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SLK R170 AIO-Modul

Modul Mercedes SLK R170 AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes SLK (R170) Multi Light Modul, Artikelnummer 04014

Multi Light Modul für Mercedes SLK (R170), alle Baujahre

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Komfortblinker

Komfortblinker

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Komfortblinker:

Durch einmaliges Antippen des Blinkers, erfolgen automatisch drei Blinksignale.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht (Nebelscheinwerfer)

automatisch aktiviert.

Wenn das Abblenglicht aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion (Nebelscheinwerfer) für eine wählbare Zeit aktiviert. Die

Programmierung der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung

(Nebelscheinwerfer) aktiviert und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum den Weg zum Fahrzeug. Die

Programmierung der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung

(Nebelscheinwerfer) aktiviert und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum den Weg zum Fahrzeug. Die

Programmierung der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt ein Signalgeber bei. Es können jedoch

auch alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen zu

beachten.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SLK (R170) Multi Light Modul

Modul Mercedes SLK (R170) Multi Light Modul

Chirp-Sirene

Chirp-Sirene

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes SLK (R170) Kombi-Modul

Artikelnummer 04016

Kombi-Modul für Mercedes SLK R170, Baujahr 1996 – 2004

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Wenn gewünscht, ist hier die Progammierung einer gewünschten maximalen Geschwindigkeit

gegen einen Aufpreis von 10,-€ möglich.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SLK R170 Kombi-Modul

Modul Mercedes SLK R170 Kombi-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, bmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes SLK (R171) AIO-Modul, Artikelnummer 04021

AIO-Modul für Mercedes SLK R171, ab Baujahr 2004 (auch für das Facelift-Modell geeignet)

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Über die "Auflegen-Taste" auf dem Multifunktionslenkrad kann der User allerdings auch eine

niedrigere Geschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit programmieren.

Hauptschalter:

Über eine Tastenkombination kann das Modul komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SLK R171 AIO-Modul

Modul Mercedes SLK R171 AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes SLK (R171) AIO-ML, Artikelnummer 04022

AIO-Modul für Mercedes SLK R171, ab Baujahr 2004 (auch für das Facelift-Modell geeignet)

Funktionen des Multi Light-Moduls:

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fensterfernbedienung

Fensterfernbedienung

Nothaltfunktion

Nothaltfunktion

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer und das Abblendlicht gewählt werden.

Wenn das Abblendlicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder. Die Programmierung der Leuchteinheiten geschieht durch den

User über Textmenü im Kombiinstrument.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Abblendlicht

und die Nebelscheinwerfer gewählt werden. Die Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer

geschieht durch den User über Textmenü im Kombiinstrument.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-60 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Abblendlicht und die Nebelscheinwerfer gewählt werden. Die Programmierung der

Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Textmenü im Kombiinstrument.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-60 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als

Leuchteinheiten können hierzu das Abblendlicht und die Nebelscheinwerfer gewählt werden. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Textmenü im

Kombiinstrument.

Nothaltfunktion:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für 10 Blinksignale an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale). Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Der Quittierungston wird durch die Fahrzeugeigene Hupe

produziert.

Funktionen des Verdeckkomfortmoduls:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Fensterfernbedienung der vorderen Seitenscheiben

Fensterfernbedienung der vorderen Seitenscheiben

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen. Optional kann für die

Zeit, in welcher das durch die Fernbedienung betätigte Verdeck aktiv ist, die Warnblinkanlage aktiviert werden.

Fensterfernbedienung der vorderen Seitenscheiben:

Durch zweimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Fensterfunktion aktiviert. Die vorderen Seitenscheiben öffnen bzw.

schließen sich automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleiben die Fenster stehen.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Über die "Auflegen-Taste" auf dem Multifunktionslenkrad kann der User allerdings auch eine

niedrigere Geschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit programmieren.

Hauptschalter:

Über eine Tastenkombination kann das Modul komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Alle enthaltenen Funktionen können über die Lenkradtasten aktiviert und deaktiviert werden. Die Darstellung

hierzu erfolgt in einem Menü, welches sich sofort und nicht zeitversetzt aktualisiert und im Display des

Kombiinstrumentes angezeigt wird. Als Menüsprachen stehen deutsch, englisch, italienisch und spanisch zur

Verfügung.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt. Bei der Verwendung eines nicht Serienradios oder einer TV-Freischaltung kann es

u.U. zu einer Fehlfunktion des Moduls kommen.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SLK (R171) AIO-ML

Modul Mercedes SLK (R171) AIO-ML

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes CLK (A209) AIO-Modul, Artikelnummer 04031

AIO-Modul für Mercedes CLK A209, Baujahr 2003 - 2010

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch*

One Touch*

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch*:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden.Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

* Bei Fahrzeugen der Modelljahre 2003 und 2004 ist diese Funktion fahrzeugbedingt nicht verfügbar.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Über die "Auflegen-Taste" auf dem Multifunktionslenkrad kann der User allerdings auch eine

niedrigere Geschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit programmieren.

Hauptschalter:

Über eine Tastenkombination kann das Modul komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes CLK A209 AIO-Modul

Modul Mercedes CLK A209 AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC,Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes CLK (A209) AIO-ML, Artikelnummer 04032

Kombiniertes Verdeckkomfort und Multi Light Modul für Mercedes CLK A209 ab Bj. 2003

Funktionen des Multi Light-Moduls:

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

Coming Home

Coming Home

Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

Fensterfernbedienung

Fensterfernbedienung

Nothaltfunktion

Nothaltfunktion

Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer und das Abblendlicht gewählt werden.

Wenn das Abblenglicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder. Die Programmierung der Leuchteinheiten geschieht durch den

User über Textmenü im Kombiinstrument.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Abblendlicht

und die Nebelscheinwerfer gewählt werden. Die Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer

geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-60 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Abblendlicht und die Nebelscheinwerfer gewählt werden. Die Programmierung der

Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffindbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-60 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als

Leuchteinheiten können hierzu das Abblendlicht und die Nebelscheinwerfer gewählt werden. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein ein

Programmiermenü.

Nothaltfunktion:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für 10 Blinksignale an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale). Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Der Quittierungston wird durch die Fahrzeugeigene Hupe

produziert.

Funktionen des Verdeckkomfortmoduls:

One Touch*

One Touch*

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Fensterfernbedienung der vorderen Seitenscheiben

Fensterfernbedienung der vorderen Seitenscheiben

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch*:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden .Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

*Beim CLK bis Baujahr 2004 ist diese Funktion aufgrund der fahrzeugeigenen Spezifikationen nicht möglich

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen. Optional kann für die

Zeit, in welcher das durch die Fernbedienung betätigte Verdeck aktiv ist, die Warnblinkanlage aktiviert werden.

Fensterfernbedienung der vorderen Seitenscheiben:

Durch zweimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Fensterfunktion aktiviert. Die vorderen Seitenscheiben öffnen bzw.

schließen sich automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleiben die Fenster stehen.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Über die "Auflegen-Taste" auf dem Multifunktionslenkrad kann der User allerdings auch eine

niedrigere Geschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit programmieren.

Hauptschalter:

Über eine Tastenkombination kann das Modul komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt. Bei der Verwendung eines nicht Serienradios oder einer TV-Freischaltung kann es

u.U. zu einer Fehlfunktion des Moduls kommen.

Lieferumfang:

Modul Mercedes CLK (A209) AIO-ML

Modul Mercedes CLK (A209) AIO-ML

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Mercedes SL (R230) AIO-Modul, Artikelnummer 04041

AIO-Modul für Mercedes SL R230, ab Baujahr 2001 (auch für das Facelift-Modell geeignet)

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One Touch

One Touch

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

Verdeckfernbedienung mit der original Schlüssel-Funkfernbedienung

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

SpeedX - Betätigen des Verdeckes während der Fahrt bis max. 50 km/h

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch:

Um das Verdeck zu aktivieren muss der Verdeckschalter nicht mehr bis zum Abschluss Öffnens, bzw.

Schließens gedrückt gehalten werden. Es genügt, den Verdeckschalter für etwa drei Sekunden zu drücken. Der

Vorgang wird automatisch bis zum Abschluss durchgeführt.

Verdeckfernbedienung:

Durch dreimaliges Drücken - innerhalb von drei Sekunden - der „Entriegeln“ bzw. „Verriegeln“ Taste der

originalen Schlüsselfernbedienung wird die Verdeckfunktion aktiviert. Das Verdeck öffnet bzw. schließt sich

automatisch. Durch nochmaliges Betätigen des Funkschlüssels bleibt das Verdeck stehen.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 50

km/h betätigen. Über die "Auflegen-Taste" auf dem Multifunktionslenkrad kann der User allerdings auch eine

niedrigere Geschwindigkeit als Höchstgeschwindigkeit programmieren.

Hauptschalter:

Über eine Tastenkombination kann das Modul komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mercedes SL R230 AIO-Modul

Modul Mercedes SL R230 AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, tromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

MINI Cabrio (R52) AIO-Modul, Artikelnummer 05011

AIO-Modul für Mini Cabrio (R52), Baujahr 2004 – 2008

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

One-Touch - Verdeckschalter nur antippen.

One-Touch - Verdeckschalter nur antippen.

Verdeckbetätigung mit der Serien-Funkfernbedienung

Verdeckbetätigung mit der Serien-Funkfernbedienung

SpeedX

SpeedX

Hauptschalter

Hauptschalter

One Touch:

Durch kurzes Drücken auf den Verdecktaster zum Öffnen, öffnet sich das Schiebedach komplett.

Wird der Öffnen-Taster länger als drei Sekunden gedrückt, öffnet sich zunächst das Schiebedach und im

Anschluss das Verdeck.

Um das Verdeck wieder zu schließen, muss der Schließen-Taster länger als drei Sekunden gedrückt werden.

Verdeckfernbedienung:

Um das Verdeck per Fernbedienung zu öffnen muss folgende Tastenkombination auf der

Schlüsselfernbedienung gedrückt werden: Öffnen - Schließen - Öffnen. Das Verdeck öffnet sich daraufhin

automatisch.

Um das Verdeck per Fernbedienung zu schließen muss folgende Tastenkombination auf der

Schlüsselfernbedienung gedrückt werden: Schließen - Öffnen - Schließen. Das Verdeck schließt sich daraufhin

automatisch.

SpeedX:

Mit dieser Funktion lässt sich das Verdeck während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von maximal 55

km/h betätigen. Standardmäßig ist das Modul auf 35 km/h programmiert. Durch den User können über ein

Programmiermenü jedoch Geschwindigkeiten von 35, 45 und 55 km/h gewählt werden.

Hauptschalter:

Bei Bedarf kann das Modul komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Für die Praxis heißt das, dass z.B. beim Ausparken oder Anfahren an der Ampel nicht darauf geachtet werden

muss, dass die Geschwindigkeit, welche serienmäßig für das Öffnen, bzw. Schließen programmiert ist, nicht

überschritten wird.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

Modul Mini (R52) AIO-Modul

Modul Mini (R52) AIO-Modul

Anschlussmaterial

Anschlussmaterialsehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

MINI (R50, R52, R53) MultiLight-Modul - ab Bj. 08/2004, Artikelnummer 05014

Passend für folgende Fahrzeuge:

MINI One, Cooper, Cooper S (Baureihe R50/R53 ab Bj. 08/2004)

MINI One, Cooper, Cooper S Cabrio R52

In diesem Modul sind folgende Funktionen integriert:

Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

Auffindbeleuchtung (beim Aufsperren des Fahrzeuges)

Auffindbeleuchtung (beim Aufsperren des Fahrzeuges)

Coming-Home-Funktion (beim Versperren des Fahrzeuges)

Coming-Home-Funktion (beim Versperren des Fahrzeuges)

Blinkerkomfort-Schaltung

Blinkerkomfort-Schaltung

Notwarnblinken

Notwarnblinken

Abbiegelicht

Abbiegelicht

Chirp-Ansteuerung (Sirene nicht im Lieferumfang enthalten)

Chirp-Ansteuerung (Sirene nicht im Lieferumfang enthalten)

Hauptschalter

HauptschalterTagfahrlicht:

Die Nebelscheinwerfer leuchten bei ausgeschaltetem Licht. Das Standlicht bleibt hierbei

ausgeschaltet. Hierdurch wird Ihre Sicherheit verbessert, da Sie von anderen

Verkehrsteilnehmern leichter wahrgenommen werden. In manchen europäischen Ländern ist

es bereits Pflicht, auch am Tag mit Licht zu fahren. Durch diese Funktion können Sie dies

nicht vergessen. Durch Anschalten des Lichtes wird dieses ganz normal aktiviert und leuchtet

mit voller Leistung. Im Kombi-Insturment sehen Sie zudem anhand einer original

Kontrolllampe, ob das Tagfahrlicht aktiviert ist.

Auffindbeleuchtung:

Wenn Sie Ihr Fahrzeug per Fernbedienung aufsperren, aktivieren sich die Nebelscheinwerfer

für 30 Sekunden. Wird innerhalb dieser Zeit der Motor gestartet, erlöschen diese wieder. Die

Leuchtzeit ist individuell programmierbar.

Coming-Home-Funktion:

Wenn Sie Ihr Fahrzeug per Fernbedienung aversperren, aktivieren sich die Nebelscheinwerfer

für 30 Sekunden. Sind sie zuletzt mit Abblendlicht gefahren und stoppen den Motor, leuchten

Ihnen zusätzlich die Abblendlichter noch für 30 Sekunden (Leuchtzeit individuell

programmierbar) den Weg.

Notwarnblinken:

Fahren Sie schneller als 60 km/h und führen eine Vollbremsung durch, wird das

Warnblinklicht für 7 Sekunden aktiviert, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge auf Sie

aufmerksam zu machen und so einen Auffahrunfall zu verhindern.

Blinkerkomfort:

Wird der Blinkerhebel angetippt, blinkt der Fahrtrichtungsanzeiger automatisch dreimal.

Diese Funktion ist bei allen aktuellen Fahrzeugen serienmäßig verbaut.

Abbiegelicht:

Fahren Sie schneller als 40 km/h und betätigen bei aktiviertem Abblendlicht den Blinker,

werden die Nebelscheinwerfer aktiviert, um den Kurvenradius besser auszuleuchten. Wird der

Blinker deaktiviert, läuchtet das Kurvenlicht noch einige Sekunden nach.

Chirp-Ansteuerung:

Das Modul enthält ebenfalls eine Ansteuerung für einen Soundgeber, wie er z.B. bei vielen

Alarmanlagen oder US-Fahrzeugen verwendet wird. Öffnen und Versperren Sie Ihr Fahrzeug

per Fernbedienung, bekommen Sie jeweils eine akkustische Quittierung. Eine entsprechende

Sirene ist im Lieferumfang enthalten.

Hauptschalter:

Das Modul kann über ein Menü vom User deaktiviert werden.

Hinweis:

Auch für Fahrzeuge mit Xenon-Licht geeignet.

Das Modul besitzt keine ABE.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine sehr ausführliche, bebilderte

Anleitung zeigt den Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

MINI (R50, R52, R53) Multi Light Modul

MINI (R50, R52, R53) Multi Light Modulsehr ausführliche, bebilderte Einbauanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40 °C bis +85 °C, Abmessungen (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm

Opel Astra H & Zafira B Multi Light Modul, Artikelnummer 07014

Multi Light-Modul für Opel Astra H & Zafira B, alle Baujahre

In diesem Modul sind folgende Funktionen vereint:

o Kurvenlicht

Kurvenlicht

o Tagfahrlicht

Tagfahrlicht

o US-Blinker

US-Blinker

o Coming Home

Coming Home

o Auffindbeleuchtung

Auffindbeleuchtung

o Verschlussbeleuchtung

Verschlussbeleuchtung

o Notwarnblinken

Notwarnblinken

o Chirpansteuerung

Chirpansteuerung

o Hauptschalter

Hauptschalter

Kurvenlicht:

Sobald das Abblendlicht aktiviert ist und den Blinker betätigen, schalten sich beide Nebelscheinwerfer ein und

leuchten den Kurvenbereich aus. Nach wenigen Sekunden erlöschen die Nebelscheinwerfer automatisch. Das

Abbiegelicht funktioniert ausschließlich unter einer gefahrenen Geschwindigkeit von 30 km/h.

Tagfahrlicht:

Nach dem Starten des Motors und ausgeschaltetem Abblendlicht, wird das Tagfahrlicht automatisch aktiviert.

Als Tagfahrlicht können die Nebelscheinwerfer, das Standlicht, das Abblendlich und die Blinker (USBeleuchtung)

, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden.

Wenn das Abblendlicht durch die Automatikfunktion Ihres Fahrzeuges (wenn vorhanden), oder Sie selbst

aktiviert wird, erlischt das Tagfahrlicht wieder.

Coming Home:

Sind Sie zuletzt mit angeschaltetem Abblendlicht gefahren und schalten dieses erst nach dem Abziehen des

Zündschlüssels aus, wird die Coming Home Funktion für eine wählbare Zeit zwischen 15 und 75 Sekunden

aktiviert. Als Leuchteinheiten können das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die

Blinker, das Rücklicht und das Bremslicht, sowie jede mögliche Kombination aus diesen, gewählt werden. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Auffindbeleuchtung:

Öffnen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert und

leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg zum Fahrzeug. Als Leuchteinheiten

können hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker, das Rücklicht,

sowie das Bremslicht gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus

möglich. Die Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Verschlussbeleuchtung:

Schließen Sie Ihr Fahrzeug mit der originalen Schlüsselfernbedienung, wird die Auffingbeleuchtung aktiviert

und leuchtet Ihnen für einen wählbaren Zeitraum von 15-75 Sekunden den Weg aus. Als Leuchteinheiten können

hierzu das Standlicht, das Abblendlicht, das Fernlicht, die Nebelscheinwerfer, die Blinker und das Rücklicht

gewählt werden. Selbstverständlich ist ebenso jede beliebige Kombination hieraus möglich. Die

Programmierung der Leuchteinheiten und der Leuchtdauer geschieht durch den User über ein

Programmiermenü.

Nothwarnblinken:

Führen Sie mit Ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durch und fahren hierbei schneller als 60 km/h, schaltet sich

die Warnblinkanlage automatisch für sieben Sekunden an, um die hinter Ihnen fahrenden Fahrzeuge zu warnen.

Ein denkbares Szenario ist das Bremsen an einem Stauende.

Chirpansteuerung:

Mit dieser Funktion ertönt beim Ent- und Verriegeln Ihres Fahrzeuges mit der originalen Funkfernbedienung ein

akkustisches Signal (beim Öffnen ein Signal, beim Schließen zwei Signale. Durch das enthaltene

Programmiermenü können Sie selbst auswählen, ob diese Funktion nur beim Öffnen, nur beim Schließen, bei

beiden Aktionen oder gar nicht aktiviert werden soll. Dem Modul liegt kein Signalgeber bei. Es können jedoch alle 12V+ Signalgeber verwendet werden. Hierzu sind jedoch die aktuellen

gesetzlichen Bestimmungen zu beachten.

Hauptschalter:

Über das enthaltende Programmiermenü kann das Modul auch komplett deaktiviert werden.

Durch das Modul werden keinerlei Funktionen des Fahrzeuges beeinflusst.

Hinweis:

Das Modul besitzt keine ABE. Aus diesem Grund sind bei der Benutzung die geltenden Regeln der

Straßenverkehrsordnung zu beachten. Die Installation des Moduls geschieht ohne Spezialwerkzeug. Dank

beiliegender Einbauanleitung kann das Modul auch ohne das Aufsuchen einer Fachwerkstatt verbaut werden.

Einbau:

Der Einbau kann von jedem selbst vorgenommen werden. Eine ausführliche, bebilderte Anleitung zeigt den

Einbau Schritt für Schritt.

Lieferumfang:

o Opel Astra H / Zafira B Multi Light Modul

Opel Astra H / Zafira B Multi Light Modul

o Anschlussmaterial

Anschlussmaterialo sehr detaillierte, bebilderte Einbau- und Bedienungsanleitung

Technische Daten:

Versorgungsspannung: 8-18V DC, Stromaufnahme: <1mA Ruhe / max. 70 mA Betrieb, Temperaturbereich: -40°C bis +85°C, Abmessungen: (B x T x H): 68 x 58 x 24 mm