FC Forstern im DFB-Pokal gefordert

Noch vor Beginn der Verbandsspiele in der Regionalliga Süd am 18. August steht für die Fußballfrauen des FC Forstern an diesem Sonntag ein erster Saisonhöhepunkt an.

Um 11 Uhr erwartet das Team um das Ebersberger Trio Julia Ruckdeschel, Johanna Stadler und Verena Krumay zum DFB-Pokalspiel der ersten Runde auf Bundesebene den 1. FFC 08 Niederkirchen, seines Zeichens Vize-Meister der Regionalliga Südwest.

Im Vorjahr führte das Los beide Teams in der zweiten DFB-Pokal-Runde in Niederkirchen zusammen. Damals gewann Forstern sensationell mit 3:1 Toren, ehe man dann im Achtelfinale gegen den späteren Pokalsieger VfL Wolfsburg vor heimischer Rekordkulisse von 2500 Zuschauern mit 0:9 die Segel streichen musste. Trainer Thilo Herberholz rechnet diesmal „mit einem Spiel auf Augenhöhe“. Die Tagesform werde eine wesentliche Rolle spielen. „Für die neue Saison haben wir uns vorgenommen, unsere Torquote zu erhöhen und gleichzeitig in der Abwehr noch besser zu agieren.“ Seit dem Trainingsauftakt am 3. Juli habe dies bisher sehr gut funktioniert.

Auf jeden Fall ist Forsterns Team ehrgeizig, so Herberholz: „Als Motivator bin ich praktisch arbeitslos und auch von der Leidenschaft her gesehen ist die Mannschaft toll, das hat man auch beim Abschlusstraining gesehen.“ (fcf)